Freiwillige Feuerwehr Welferode

Geschichte

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Welferode

Es musste in unserem Dorf schon seit dem Mittelalter eine Feuerwehr bestanden haben, denn der Landgraf Philipp erließ am 10. Sept. 1558 die erste Feuerwehrordnung, so daß auch bei uns der Brandschutz gewährleistet war.

Diese Aufgabe wurde immer mit den zur jeweiligen Zeit vorhandenen Mitteln ausgeführt.

Bis zum Jahr 1933 bestand dann eine Pflichtfeuerwehr in Welferode.

Nach den uns vorliegenden Unterlagen, die zum Teil sehr lückenhaft sind, wurde die Freiwillige Feuerwehr Welferode am 01.06.1933 gegründet. Der erste Ortsbrandmeister war Georg Naumann, der auch von 1933 bis 1950 Bezirksbrandmeister war.

Bis zum Jahr 1935 besaß die Welferöder Feuerwehr eine Handdruckspritze, (diese wurde 1891 durch den damaligen Bürgermeister Trieschmann angeschafft) und lederne Eimer, welche jeweils von den Hochzeitspaaren gestiftet werden mußten.

Im Jahr 1935 wurde dann die erste Motorspritze angeschafft. Im Jahr 1936 wurden alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Welferode mit (maßgeschneiderten) Uniformen eingekleidet.

Das nächste größere Ereignis war der Bezirksfeuerwehrtag des Unterkreises 7, der am 26 Juni 1955 erstmals in Welferode durchgeführt wurde.

Große Verdienste am Aufbau der Feuerwehr nach dem Krieg, hatte der langjährige Ortsbrandmeister Fritz Jungmann, der dieses Amt 20 Jahre inne hatte.

Die alte Motorspritze TS6/6  (Fabrikat "Koebe") verrichtete bis 1974 ihren Dienst und wurde in diesem Jahr , schon zur Stadt Homberg gehörend, durch eine neue TS 8/8 (Fabrikat "Magirus") ersetzt.

Die Freiwillige Feuerwehr hatte neben häufigen kleineren Einsätzen, ihre beiden Großeinsätze in 1952 bei einem Scheunenbrand in Oberbeisheim und 1974 bei einem Scheunen- und Wohnhausbrand in Welferode.

Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung und Hilfeleistung hat die Freiwillige Feuerwehr Welferode als Verein großen Anteil am dörflichen Leben.

Quelle: 50 Jahre Freiwillge Feuerwehr Welferode 10.-12 Juni 1983.

Aber auch danach waren noch weiter Großeinsätze und Kleineinsätze zu verzeichnen.

Jetzt in 2018 bestehen wir aus 5 Kameradinnen und 21 Kameraden.

 

01. June 1933
Einsätze

10.03.2019 H1 Baum auf Straße


01.12.2018 H Klemm1 Y Verkehrunfall


16.10.2018 Brand Gestrüpp


3.10.2018 F1 Pkw Brand


1.10.2018 H1 Ölspur


6.9.2018 H1 Unwettereinsatz


18.1.2018 H1 Einsatz